Mittwoch, 30. November 2011

Adventskranz und ein Poster an der Wand

Heute ein Post so ganz ohne Stempel und Papier.

Adventskranz.

Bindet ihr selber einen, kauft ihr ihn euch?

Ich muß gestehen, ich kann keine Kränze binden.
Als Middsommar bei Ikea war, habe ich mich an einem versucht.
Es wurde dann doch kein Kranz und wir haben das lange Etwas dann einfach so der Länge nach auf den Gartentisch gelegt.

Aber- ein Adventskranz muß schon sein.

Letztes Jahr nach Weihnachten habe ich mir in einem Deko-Geschäft einen reduzierten Kerzenteller gekauft und auch gleich auf Vorrat die passenden Kerzen.
Das sollte unser Adventskranz 2011 werden.

Sollte.

Dann war ich Mitte November mit meinen Sachen bei einem Weihnachtsmarkt im Nachbarort.
Hach, da gab es sooooo schöne Sachen.


Und Adventskränze :-)

Zu meiner Verteidigung muß ich gleich sagen, die waren so günstig, da würde ich nicht im Entferntesten darüber nachdenken, einen Kranz selbst zu binden.

Also habe ich mir so einen "Kranz" dann doch mitgenommen.


Das ist er nun.

In echt natürlich noch viiiiiiiel schöner!

V.a. wenn man weiß, was uns mit diesem Teil noch so passiert ist ;-)
Wir wollten ihn also vom Markt nach Hause transportieren.
Anscheinend war das Gestänge nicht richtig zusammengedreht - auf jeden Fall ist die ganze Konstruktion runtergefallen.
Ein Teelicht kaputt, die Hirsche geweihlos.
Ich hätte heulen können.
Das Kind, was nichts dafür konnte, auch.
Die Dame der Gärtnerei hat das Drama mitbekommen und hat uns tatsächlich ein neues Teelicht spendiert und auch noch die Hirsche operiert! Für umsonst!
Was waren wir ihr dankbar!!!!
Und jetzt mag ich meinen "Kranz" noch viel mehr!


Am Wochenende wurde nun dekoriert.
Und das Gesteck macht sich so schön auf dem Schrank.

Ein neues Bild wurde auch noch aufgehängt (*hier ein Wink zu Sanne*).
Das hatte ich am Freitag so bei einer Kundin zuhause gesehen und habe mir am Samstag auch unbedingt das Poster holen müssen.


Man kann es schlecht erkennen.
Aber es ist das Gedicht "Drauß vom Walde komm ich her".

Das ist nun unsere Advents-/ Weihnachtskommode.

Mein Gesteck möchte ich nicht jedesmal für das adventliche Singen von dort auf den Tisch stellen.

Ja und deshalb gibt es dann doch noch den Kerzenteller, den ich letztes Jahr nach Weihnachten gekauft habe (s.o.).


Und was könnt ihr mir so über euren Adventskranz erzählen?

    

Kommentare:

  1. Im Kranzbinden bin ich auch ne Niete! *lach*
    Meine Mum hat das aber zum Glück drauf! Obwohl wir dieses Jahr auch keinen Kranz gemacht haben, sondern eher ein Gesteck. Mal was anderes, aber trotzdem sehr schön anzuschauen.

    LG Laura

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich wollte ich alles selber machen, habe ich dann aber auch nicht.
    Bei uns hat meine zweijährige Tochter die Bänder ausgesucht. Dann wollte ich sehr gerne Trockenfrüchte (also diese Orangenscheiben) und Gewürze (Zimtstangen). Der ganze Kranz ist nun viel grüner geworden, als ich es mir vorgestellt hatte, ich dachte mehr noch an gold und rot. Aber ich bin sehr zufrieden.
    Wir hatten dann auf dem Markt einen Kranz gekauft und selbst geschmückt. Und während ich den kaufte, konnte ich beobachten, wie die Leute von dem Marktstand die Kränze binden - die waren darin echt geübt, das ging ziemlich schnell und professionell und ohne arges Gepiekse - also ganz anders, als wenn ich es selbst gemacht hätte. ;-)
    Wir haben dann aber noch Zweige mitgenommen und ein Gesteck gemacht und hier und da in der Wohnung mit etwas grün geschmückt.
    Hach, ich mag diesen Tannenduft...

    AntwortenLöschen
  3. Einmal hab ich mich vor Jahren auch daran versucht und dann das Tannengrün auf Schälchen und Tller verteilt und diese dekoriert. In diesem Jahr haben wir uns erst gar keinen geholt, weil wir in zwei Wochen schon auf family-Tournee sind. Dafür wird die Wohnung aber alle Jahre wieder liebevoll geschmückt :)

    Es ist schön, wenn es Menschen mit Herz gibt wie "Eure" Gärtnerin :)

    Viele Grüße aus Berlin
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich wollten wir dieses Jahr den "Kranz" vom letzten Jahr wiederholen - ein Metallteller, Serviette drauf, 4 Kerzen, ein bisschen Deko, fertig. Davon haben wir Abstand genommen, als allein die Kerzen 25 Euro kosten sollten (weiß, ein bisschen "gerippt", rote Bordüre drum mit weißen Elchen - Norwegeroptik) Also haben wir einen anderen Teller gekauft, der mit Teelichtern bestückt werden kann - davon haben wir reichlich. Dann ein Fliegenpilz, ein selbstgesteckter Minitannenbaum, ein Schlitten aus dem Fundus, einer meiner Nikoläuse - und ganz wichtig: Füllung aus dem Kopfkissen als Schneeersatz. Fertig! *g*

    AntwortenLöschen
  5. Wir erfreuen uns auch in diesem Jahr an dem wunderschönen Kranz den wie immer die Oma gebunden hat. War schon Tradition bei uns in der Familie als ich noch klein war, dass immer Oma die Adventskränze für die Enkelkinder gemacht hat und ich hoffe, dass ich das dann auch kann, wenn mal das erste Enkelkind da ist :-)

    Deine Adventskommode find ich eine super Idee und die Idee mit dem Poster ist klasse!!!

    AntwortenLöschen
  6. Deine Weihnachtsdeko finde ich echt schick. Der Rahmen mit dem Text ist mal was anderes und macht sich sehr gut!
    Bei uns hat ein gekaufter seinen Platz eingenommen, denn selbst binden ist nicht so meins - vielleicht wage ich mich im nächsten Jahr mal dran.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich LIEBE es Adventskränze selbst zu binden. Mein Vater ist Gärtner und von ihm hab ich das gelernt. Früher haben wir immer Kränze für die ganze Familie gebunden. Das war so richtig Vorweihnachtstradition, der Durft vom Tannengrün....
    Leider hab ichs jetzt schon ein paar Jahre nichtmehr gemacht! Die eigentliche Herausforderung war dann aber meistens das Verziehren, besonders das Schleifen binden. Darin bin ich eine Niete :)
    Eigentlich wärs schön die Tradition mal wieder aufleben zu lassen!

    AntwortenLöschen